Buchreihe für texturale Artikulationen1-8

1-8: Alltagsreportagen, Fotografien und Theorietexte zu Themen

Über die Reihe

 

texturen ist eine Buchreihe, die alltagskulturelle Reportagen, theoretische Miniaturen, sowie Fotografien und Grafiken zu einem Thema vereint. Seit 2013 wurden inzwischen acht Themenkomplexe in der Buchreihe beleuchtet. Zu verschiedenen Themen versammelt das Format Gegenwartsvermessung zwischen journalistischer Essayistik und akademischem Diskurs. So entstehen Texturen von Wirklichkeiten, die übereinander liegen, sich mischen und ständig in Bewegung bleiben. texturen richtet sich an einen gemischten Leser:innenkreis, der neugierig auf das Dichte, Glatte und Brüchige im Alltäglichen ist – und auf den textlich oder bildlich festgehaltenen Moment. Der Titel der Publikationsreihe texturen stammt vom lateinischen Begriff textura – »Gewebe« ab. Die Metapher der »Textur«, die für dieses Periodikum von großer Bedeutung ist, kann viele Muster freilegen und in verschiedenen Feldern verwendet werden. Sie kann »Gewebe« von Stoffen, von Formen, von Musiken, von Räumen, von Kulturen beschreiben.

Analog zum Titel ist die Besonderheit der Buchreihe die Kontextualisierung verschiedener Perspektiven in den einzelnen Bänden. Theorietexte aus unterschiedlichen Disziplinen, wie Kulturwissenschaft, Medienwissenschaften, Organisationstheorie, Psychologie, und mehr, treffen auf essayistische Miniaturen, den Texturen zu Themen, sowie fotografischen Übersetzungen. Die Beiträge kreieren dadurch eine Intertextualität, ein Gewebe von unerhört Gegensätzlichem und eigentlich Viel-zu-nahe-Liegendem und schrecken nicht davor zurück, den Aufprall, das Mäandern oder die Schmelze zuzulassen. Jeder Band für sich – und die Buchreihe im Gesamten – ist ein Kommunikationsraum, der offen ist und bleibt – ein Gewebe ohne Saum, mit losen Fäden, die weiter gesponnen werden wollen und sollen – von den Lesenden. 

In den texturen-Bänden stehen Beiträge junger Nachwuchsautor:innen neben solchen von bekannten Autor:innen und Professor:innen, wie Hans Peter Hahn, Franz Liebl, Siegfried Zielinski, Diedrich Diederichsen, Alexandra Ranner, Robert Forster, Valeska Schmidt-Thomsen, Robert Pfaller, Martin Rennert, Stuart Piggot, Birger Priddat, Rainer Winter, Eric Zimmerman, Susanne Lorenz und vielen anderen.

Herausgerber:innen

Thomas Düllo

Konstantin Haensch

Johanna Kirschbauer

 

Redaktionelle Mitarbeit

Marie Kublik

 

Themen-Herausgeber:innen

Elena Dellasega

Daniela Kuka

 

Original Art Direction

Bastian Otto

 

Gestaltung

Johanna Dreyer

Madeleine Klein

Wenzel Mehnert

 

Fotografische Strecken

Gilbert Bachour

Johanna Dreyer / Schirley Heim

Lia Kalka

Pilar Schacher

Verzeichnis der Autor:innen

 

Paul Angermeyer

Fabian Arlt

Magdalena Augustyniak

Aida Baghernejad

Moritz Baier

Sören Birke

Christian Blümelhuber

Uwe Breitenborn

Alexander Brödner

Maik Brüggemeyer

Alva Bruns

Benjamin Burger

Armin Chodzinski

Karin Deckner

Elena Dellasega

Narges Derakhshan

Diedrich Diederichsen

Thomas Düllo

Eva Düllo

Julian Farny

Katja Feldmeier

Miriam Feuls

Lena Fiedler

Felix Findeiß

Mirus Fitzner

Robert Forster

Eckhard Fürlus

Vittorio Gallese

Klaus Gasteier

Sandra Maria Geschke

Renate Girmes

Elke Glistau

Florian Hadler

Konstantin Haensch

Hans Peter Hahn

Malte Härtig

Robert Harting

Maren Hartmann

Cornelia Heering

Alexandra Heimes

Anna Hentschel

Justus Hoever

Paul Hutchinson

Timothée Ingen-Housz

Daniel Irrgang

Christoph Jacke

Leonard Jung

Sophie Käppele

Alexander Katzmann

Martin Kiel

Johanna Kirschbauer

Marcus S. Kleiner

Christina Klose

Lothar Köhn

Julian Koller

Diana Kozachek

Marie Kublik

Daniela Kuka

Maria Kustikova

Tizia Labahn

Judith Lehmann

Franz Liebl

Lucie Liu

Susanne Lorenz

Antonia Märzhäuser

Wenzel Mehnert

Arno Meteling

Michael Metzger

Alexander Meurer

Antonia Meyer

Dominikus Mucha

Anja Mück

Angelique Nagel

Seraina Nyikos

Serjoscha P. Ostermeyer

Norbert Palz

Kathrin Peters

Robert Pfaller

Elisabeth Pieper

Stuart Piggot

Nils Plath

Heike Polleit

Birger Priddat

Maik Priebe

Alexandra Ranner

Leonie Claire Recksiek

Tobias Reisch

Martin Rennert

Ronja Rothen

Annamaria Rucktäschel

Maria Camila Ruiz Lora

Oliver Schieleit

Valeska Schmidt-Thomsen

Niklas Schrape

Jürgen Schulz

Holger Schulze

Jana Schütt

Alexander Stolle

Monika Suckfüll

André Suhr

Flóra Tálasi

Viktar Vasileuski

Anneli von Klitzing

Sylvia Wächter

Philip Wagemann

Carsten Winter

Rainer Winter

Lilly Elaine Wolter

Siegfried Zielinski

Dietrich Ziems

Eric Zimmerman

Themen

Nr. 1 — Wohnen

Der Themenkomplex betrachtet die alltagskulturelle Praxis des Wohnens. Zwischen Habitat, Wohnraum, Politiken des Wohnens, Architekturen, dem Heimeligen, dem Unheimlichen und der Dialektik aus Interieur und Exterieur. Den Blick von gegenwärtigen Wohnrealitäten hinzu Wohnutopien und -dystopien schweifend, verschreibt sich dieses Thema einer heterogenen und vielschichtigen Perspektive auf das Wohnen. Es versammelt dichte Beschreibungen, fotografische Explorationen und theoretische Miniaturen der Wohnkultur.

Schlagworte: Wohnen, Wohnkultur, Wohnraum, Höhle, Wohnung, Haus, Straße, Habitat, Wohnpolitik, Architektur, Innenarchitektur, Unheimliche, Balkon, Küche, Wohnzimmer

Über den Band

texturen Nr. 1 — Wohnen
Verlag der Universität der Künste Berlin
ISBN: 978-3-89462-237-4
Herausgeber: Thomas Düllo, Konstantin Haensch
Gestaltung: Bastian Otto
Fotografische Strecke: Gilbert Bachour
2013, 217 Seiten

Mit Beiträgen von
Seraina Nyikos, Anja Mück, Konstantin Haensch, Leonard Jung, Justus Hoever, Tobias Reisch, Elisabeth Pieper, Thomas Düllo, Florian Hadler, Antonia Märzhäuser, Siegfried Zielinski und Daniela Kuka

Inhaltsverzeichnis

texturen Nr. 1 — Wohnen (2013)
Poster zur Buchveröffentlichung. Gestaltet von Bastian Otto.

Nr. 2 — Spielen

Der Themenkomplex betrachtet das Themenfeld des Spielens. Vom Spieltrieb des homo (und animal) ludens über alle denkbaren alltäglichen offenen und geheimen Spiele der Kultur. Er umfasst den Ernst der Spieltheorie genauso wie die reelle Berechnung der Gamification. Das Spielen wird mal zum kreativ-methodischen Experiment mit Denkfiguren – mal zur strategischen Simulation. Zwischen Rollen- und Gedankenspielen findet sich auch die Aufforderung wieder der eigenen ludologischen Lust nachzugehen.

Schlagworte: Spiel, Spielen, homo ludens, Spieltheorie, Gamification, Brettspiele, Computerspiele, LARP, Rollenspiel, Spieltrieb, Huizinga, Schiller, Nash, Ludografie, Ludologie

Über den Band

texturen Nr. 2 — Spielen
Verlag der Universität der Künste Berlin
ISBN: 978-3-89462-264-0
Herausgeber/innen: Thomas Düllo, Konstantin Haensch, Daniela Kuka
Gestaltung: Bastian Otto, Madeleine Klein
Fotografische Strecke: Pilar Schacher
2015, 412 Seiten

Mit Beiträgen von
Benjamin Burger, Michael Metzger, Fabian Arlt, Anna Hentschel, Cornelia Heering, Tizia Labahn, Alexander Stolle, Elena Dellasega, Niklas Schrape, Konstantin Haensch, Thomas Düllo, Elena Dellasega, Daniela Kuka, Alexander Brödner, Maik Priebe, Timothée Ingen-Housz, Klaus Gasteier, Christian Blümelhuber, Eric Zimmerman und Robert Pfaller

texturen Nr. 2 — Spielen (2015)

Nr. 3 — Essen

Der Themenkomplex betrachtet das Themenfeld des Essens. Die Kulturgeschichten der Lebensmittel, gesammelt, gejagt oder gekauft, des Kochens und Zubereitens. Er umfasst leicht wie auch schwer verdauliches, beispielsweise der Lebensmittelindustrie und interessiert sich auch für Geschmack und Inszenierungen zwischen Currywurst und Sterneküche. Das Essen wird zur Experience, zur Sünde, zum avantgardistischen Akt der Dekonstruktion.

Schlagworte: Essen, Fressen, Lebensmittel, Kochen, Hungern, Trinken, Darben, Gemüse, Fleisch, Fisch, Früchte, Getreide, Brot, Reis, Kartoffeln, Lebensmittelindustrie, Restaurants, Streetfood, Nährstoffe, Ernährung, Energie, Simmel, Benjamin, Canetti, Douglas, Freud, Kristeva, Barthes, Bourdieu, Lévi-Strauss, Diamond

Über den Band

texturen Nr. 3 — Essen Verlag der Universität der Künste Berlin ISBN: 978-3-89462-278-7 Herausgeber/innen: Thomas Düllo, Konstantin Haensch, Elena Dellasega Gestaltung: Bastian Otto, Johanna Dreyer Illustrative Strecke: Johanna Dreyer mit Shirley Heim 2016, 240 Seiten

Mit Beiträgen von Dominikus Mucha, Alexander Meurer, Karin Deckner, Katja Feldmeier, Moritz Baier, Stuart Piggot, Malte Härtig, Mirus Fitzner, Miriam Feuls, Birger Priddat, Aida Baghernejad, Konstantin Haensch, Elena Dellasega, Thomas Düllo und Franz Liebl

Inhaltsverzeichnis

texturen Nr. 3 — Essen (2016)

Event

Nr. 4 — Dingen

Der Themenkomplex betrachtet das Themenfeld des Dingens. Von gestrandeten Schiffen und Wohnzimmern, schleimigen Blobs und brutalistischen Betonmonstern. Die Bühne dieses Bandes gehört den Dingen und zwar in allen Umständen, in denen sie werden, existieren, sind, wirken, agieren, manches erzählen und anderes verschweigen. Alltagskulturelle Reportagen zeigen das Dingen in Köln, Buenos Aires und Hong Kong, Teheran und dem Ruhrpott.

Schlagworte: Dinge, Objekte, Gegenstände, Sachen, Substanzen, Formen, Aristoteles, Heidegger, Latour, Hahn, Miller, Heidegger

Über den Band

texturen Nr. 4 — Essen Verlag der Universität der Künste Berlin ISBN: 978-3-89462-312-8 Herausgeber/innen: Thomas Düllo, Konstantin Haensch Redaktionelle Mitarbeit: Marie Kublik, Lilly Elaine Wolter Gestaltung: Bastian Otto, Wenzel Mehnert Illustrative Strecke: Lia Kalka 2019, 232 Seiten

Mit Beiträgen von Lilly Elaine Wolter, Marie Kublik, Narges Derakhshan, Maria Kustikova, Paul Angermeyer, Konstantin Haensch, Daniela Kuka, Thomas Düllo, Christina Klose, Lena Fiedler, Kathrin Peters, Alexander Katzmann, Alexandra Ranner, Armin Chodzinski und Hans Peter Hahn

texturen Nr. 4 — Dingen (2019)

Event

 

 

Nr. 5 — Wegen

Der Themenkomplex betrachtet die alltagskulturelle Praxis des Wegens. Über den Wille und Drang neue Wege zu finden und sie zu beschreiten, über das Unterwegs-Sein in Großstädten und unbewohnten Welten, über Mobilisierung und Mobiliät. Es geht um (un)strategisches Wayfinding, um das Navigieren und Kartografieren zwischen hoch konnektiver Infrastruktur und Einbahnstraßen. Um das auf-den-Weg-bringen und -machen, das Bewegen und Abwegen.

Schlagworte:
Infrastruktur, Raum, Appropriation, Wille und Weg, Drang zum Wegen, Neue Wege, Wayfinding, Unterwegen, Unterwegs, Mobilität, Kartographie, Navigation, Virilio, Augé, Kerouac, Smith, Aby Warburg, Ingold, Chia, Lévi-Strauss, Venturi, Brown

Buch:
Das Buch texturen Nr. 5 — Wegen (2020) versammelt Beiträge von unter anderem Maik Brüggemeyer, Paul Hutchinson, Siegfried Zielinski, Robert Forster, und Martin Rennert. Herausgegeben von Konstantin D. Haensch, Daniela Kuka, Elena Dellasega und Eva Düllo.

texturen Nr. 5 — Wegen (2020)

Nr. 6 — Rübern

Der Themenkomplex betrachtet die alltagskulturelle Praxis des Rüberns. Er umfasst die Grenzüberschreitung und das produktive Auf-der-Grenze-Sein. Zwischen Crossing und Crossover, über die Rückkehr und Abkehr, hin zu Migration von Menschen, Dingen, und Praktiken. Besprochen wird die Geometrie des Rübermachens, Söldner und Trolls, die Freude am Lärm und Long Distance Calling, das genial-dilettantische subkulturelle Überschreiten der 80er und das Scheitern des Übersetzens im Rhizom.

Schlagworte:
Crossover, Crossing, Re-Entry, Rübermachen, Grenzen, Grenzüberschreitung, Forced Migration, Flucht, Rückkehr, Aneignung, Appropriation, Migration, Rückkehr, Abkehr, Zurücklassen, Kreuzen, Postkolonialität, Politik, Kontextverschiebung, Subkultur, Spencer-Brown, Luhmann, Latour, Hall, Hebdige, Ai Wei Wei, Arendt, Didion, Eribon, Flusser

Buch:
Das Buch texturen Nr. 6 — Rübern (2020) versammelt Beiträge von unter anderem Oliver Schieleit, André Suhr, Alexandra Ranner, Maik Priebe, Uwe Breitenborn, Sören Birke, Jürgen Schulz, Holger Schulze, Carsten Winter, Norbert Palz, Antonia Meyer, Christian Blümelhuber, Cornelia Heering, Martin Kiel, Daniel Irrgang, Diedrich Diederichsen, Annamaria Rucktäschel, Heike Polleit. Herausgegeben von Konstantin D. Haensch, Daniela Kuka, Elena Dellasega und Eva Düllo.

texturen Nr. 6 — Rübern (2020)

Nr. 7 — Wandeln

Der Themenkomplex betrachtet die alltagskulturelle Praxis des Wandelns. Von Schwindel bis Wandel über das Flanieren und Transformieren. Er umfasst Popkulturelles und Paradiesisches, lädt zu träumerischen Gedanken ein oder verschreibt sich furchtlos dem In Between. Das Wandeln wird dabei sowohl als eine körperliche als auch Denk-Bewegung verstanden. Als ein mäanderndes Umherschweifen mit kreativem Potenzial; als ein Finden ohne Suchen. Eine improvisierte Bewegung, die sich ganz dem Lustwandeln, dem Planlosen, dem Performativen verschreibt.

Schlagworte:
Wandeln, Wandel, Lustwandeln, Flanieren, Flaneuse, Flaneur, Transformation, Change, Improvisation, Dazwischen, In Between, Hybride, Spazieren, Spaziergangswissenschaften, Traum, Paradies, Popkultur, Performanz Bewegung, Praktiken, Prozesse, Verwandeln, Umwandeln, Queer Studies, Gender, Träume, Reisen, Kontingenz, Emergenz, Durkheim, Luhmann, Benjamin, Flusser, Burckhardt, Elias, Kluge, Deleuze, Guattari, Butler, De Beauvoir

Buch:
Das Buch texturen Nr. 7 — Wandeln (2020) versammelt Beiträge von unter anderem Sylvia Wächter, Maren Hartmann, Eckhard Fürlus, Felix Findeiß, Christoph Jacke, Marcus Kleiner, Monika Suckfüll, Valeska Schmidt-Thomsen, Susanne Lorenz, Rainer Winter und Flóra Tálasi. Herausgegeben von Konstantin D. Haensch, Daniela Kuka, Elena Dellasega und Eva Düllo.

texturen Nr. 7 — Wandeln (2020)

Nr. 8 — Körpern

Der Themenkomplex betrachtet die alltagskulturelle Praxis des Körperns. Von Poren und Posen über den schreibenden, sportlichen, strategischen, politischen – den performierenden Körper. Mal Teilformen des Körpers, mal Kollektivkörper, und mal das Zwischen-den-Körpern betreffend. Schreibend werden die teils versteckten Bedeutungen von Teilkörperformen in den Blick genommen, wird sich der gesellschaftlichen Textur, die sich auf unterschiedliche Weise durch alle (trans)humanistischen Körper zieht, angenähert. Bis zu den neuen Somatopographien an den Körperenden.

Schlagworte:
Körper, Körpern, Performanz, Posen, Gesten, Körpertechniken, Körperschema, Kollektivkörper, Embodiment, Bodywriting, Körperformen, Politik des Körpers, Gender, Ästhetik, Sport, Strategie, Bauchgefühl, Technologien des Selbst, Transhumanismus, Cyborgism, Quantifizierung, Foucault, Mauss, Merleau-Ponty, Flusser, Butler, Gallese, Haraway

Buch:
Das Buch texturen Nr. 8 — Körpern (2021) versammelt Beiträge von Studierenden der Universität der Künste Berlin und neben anderen Vittorio Gallese, Franz Liebl, Sandra Geschke, sowie Interviews mit Robert Harting und Angelique Nagel. Herausgegeben von Thomas Düllo, Sophie Käppele, Johanna Kirschbauer, Leonie Claire Recksiek, Maria Camila Ruiz Lora, Jana Schütt und Viktar Vasileuski.

texturen Nr. 8 — Körpern (2021)

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share